Monatsarchiv: Mai 2011

Lärm in Düsseldorf

Hier ist es die Straßenbahn, die Anwohner stört.

http://www.rp-online.de/duesseldorf/duesseldorf-stadt/nachrichten/Bahnlaerm-nervt-Anwohner_aid_993758.html

 

Das Problem  "schlechte Schienen" – zu hohe Geschwindigkeit, das kennen wir bekanntlich auch "im Loch".

 

Intern : … noch sind wir Baustelle, aber … !

Hinweis für Besucher:
Wir stellen zur Zeit zwar vereinzelte "Artikel" ein –  testen und experimentieren aber noch mit  einigen -Blog-Elementen. Also nicht wundern –  das hier  ist  zur Zeit noch der  -Testbetrieb-   also bitte  etwas Nachsicht bei inhaltlichen und formalen Unstimmigkeiten.
 

Admins:
4-5-2011   Habe mal mehrere  noch  leere  Seiten aus der Uebersicht  entfernt. Solange bis wir dafür Inhalte haben und die Leute nicht  erfolglos auf  leere Seiten  klicken.   Und liebe Kollegen,  schaut  bitte  im dashboard  wo die seiten geblieben sind,  und was schon da ist,  bzw.  ob und wer  da seiten (bzw. Inhalte)  übernehmen kann.

 

eltern-eck 02

 

test

 

eltern-ecke test01

 

test 01 

Schwimmen am Ende der Stadt

Von hier aus gesehen zumindest. Und das Ende der Stadt ist immer noch besser als das Ende der Welt. Oder der Zeit (das war der tiefsinnige Teil, jetzt zum praktischen).

Das Ratinger, wie auch das Unterrather Bad sind näher. Keine Frage. Aber –  wenn man sich ohne Umsteigen (Unterrath) oder ohne Mehrkosten (Rheinbahn-Wabensystem) mit öffentlichen Verkehrmitteln (und wenn man Kinder dabei hat, sollte man das –  aus ökologischen wie auch aus pädagogischen Gründen – vorziehen) bewegen will, dann ist das relativ neue Hallenbad in Bilk eine gute Alternative.

Man setzt sich in die Bahn der Linie  712,  für Eingeborene  "de Z-wölf",  und fährt bis vor die Tür.  Rein zufällig ist am Ende der neben dem Bad gelegenen Einkaufspassage auch ein "MediaMarkt". Das find ich überhaupt nicht blöd. Spricht halt nur gegen Sonntags-Schwimmen.